• Winkler Hausgeräte

Kühlschrank richtig einräumen

Aktualisiert: 25. Sept 2018


Nicht überall im Kühlschrank ist es gleich kalt, besonders in Geräten ohne Ventilator. Das ist kein Problem, sondern sogar nützlich.

Eier müssen weniger stark gekühlt werden als andere Lebensmittel und gehören darum ins Türfach des Kühlschranks

Unten ist es besonders kalt

Unten im Kühlschrank ist es kälter als oben. Da ist praktisch: In manchen Kühlschränken sind Schubladen eingebaut, in denen Lebensmitteln länger frisch bleiben. Die unteren Zonen eignen sich besonders für heikle Lebensmittel, die rasch verderben wie Fleisch, Geflügel oder Fisch. Aber auch Obst, Gemüse oder Käse eignen sich für die Lagerung in den unteren Zonen. Übrigens: Bei neueren Geräten gibt es die Möglichkeit einer Nullgradzone. Wie kühl es dort exakt ist, hängt in der Regel von der oben eingestellten Temperatur ab.


In den oberen Türfächern ist es am wärmsten

Eier und Butter brauchen weniger Kühlung. Deshalb platzieren die Hersteller das Fach für die Butter und den Eierbehälter oben in der Kühlschranktür, wo es am wärmsten ist. Wenn Sie die Butter ins vorgesehene Türfach legen, ist sie beim Herausnehmen streichfähig – Sie müssen beim Frühstück nicht warten, bis sie weich geworden ist.

Die Kühlschranktür ist auch der richtige Ort für Getränke. Milch platzieren Sie am besten in der Türe ganz unten oder in den herkömmlichen Zonen, denn oben in der Tür ist es für die Milch zu warm. Beachten Sie aber in jedem Fall die Eigenheiten und das Alter ihres Kühlschranks und konsultieren Sie die Gebrauchsanweisung.


Und das Tiefkühlfach?

In den Gefrierfächern von Kühlschränken ist es teilweise wärmer als in Tiefkühltruhen oder Tiefkühlschränken. In solchen Gefrierfächern sollten Sie Produkte nur relativ kurz aufbewahren. Anhaltspunkte über die Leistungsfähigkeit des Tiefkühlfachs gibt die Anzahl der aufgedruckten Sterne. Wichtig: Bildet sich Eis im Kühlfach, sinkt die Kühlleistung – mit entsprechenden Folgen für die Lebensmittel. Enteisen Sie das Fach regelmässig. Sollte es danach innert kurzer Zeit erneut zur Eisbildung kommen, ist dies ein Grund, genauer hinzusehen. Häufige Ursache: Das Fach dichtet nicht mehr richtig ab. Manche Tiefkühlfächer neuerer Geräte sind mit der NoFrost-Technik ausgestattet – Sie müssen das Fach nicht mehr abtauen.